Sexstellungen

G-Punkt: Ja, auch der Mann hat einen!

Dass Frauen einen G-Punkt haben, hast du vielleicht schon einmal gehört. Und jetzt soll auch der Mann einen G-Punkt haben – und damit einen intensiven Orgasmus erleben können? Ja, du hast richtig gelesen! In diesem Artikel erfährst du, wo du den männlichen G-Punkt findest, wie du ihn stimulierst (allein oder zu zweit) und wie sich der G-Punkt-Orgasmus beim Mann anfühlt.
G-Punkt-Mann: Mann hat vergnügen mit seinem G-Punkt
Der G-Punkt des Mannes kann ihm ungeahnte Vergnügungsmöglichkeiten einräumen. | Foto: gstockstudio / Depositphotos.com
  • Der männliche G-Punkt ist die Prostata, die man über den Anus stimulieren kann
  • Entdecken kannst du sie allein oder zu zweit, mit Fingern oder Sexspielzeugen
  • Damit es jederzeit angenehm und lustvoll bleibt, unbedingt Gleitmittel verwenden und behutsam herantasten.

Anatomie: Wo sitzt der G-Punkt beim Mann?

Der männliche G-Punkt ist die Prostata. Sie besteht aus Drüsengewebe und feinen Muskeln und produziert Prostataflüssigkeit – also deinen Lusttropfen und den Hauptanteil der Sperma-Flüssigkeit.

Die Prostata befindet sich zwischen deinem Enddarm (Rektum) und Schambein, unterhalb der Blase. Sie umschließt die Harnröhre.

Du kannst deine Prostata ertasten, indem du einen Finger in deinen Anus (Poloch) einführst: sie sitzt ca. 5-8 cm über dem Eingang in Richtung Vorderseite und ist walnussgroß.

Alles, was du in deinen Po einführst, muss allerdings am Anfang erst einmal durch die Schließmuskeln:

  • 2 Ringmuskeln rund um deinen Anus, von denen du den äußeren bewusst an- und entspannen kannst.
  • Der innere folgt jedoch deinem Unterbewusstsein und öffnet sich dadurch oft nur, wenn du wirklich entspannt bist.
G Punkt Mann wird mit dem Finger massiert
Durch das Poloch kann man die Prostata mit dem Finger erreichen und massieren. | Foto: blueringmedia / Depositphotos.com

Typische Bedenken

Bislang hat die Prostata leider ein eher schlechtes und medizinisches Image – den meisten ist sie durch Prostatavergrößerung oder gar -krebs und den damit einhergehenden unangenehmen Vorsorgeuntersuchungen bekannt.

Dass sie mit der richtigen Stimulation aber auch ein Lustorgan ist, wissen die wenigsten.

Auch die Stimulation über den Anus weckt bei vielen erst einmal Ängste – doch viele dieser Ängste können durch ein Umdenken und mehr Information über den männlichen G-Punkt leicht ausgeräumt werden:

Befürchtung Erklärung
Bin ich weniger männlich/ homosexuell, wenn mir die Prostatastimulation gefällt? Die Prostata ist – neben dem Penis – eines der wichtigsten männlichen Lustorgane. Warum solltest du dich auf eins beschränken, wenn du mehrere haben kannst? Sicher isst du auch nicht nur ein Gericht gern, oder?

Und: Hetero- und Homosexualität hängen davon ab, welche Menschen du sexuell anziehend findest, nicht davon, welche körperliche Stimulation dir gefällt.

Ist es nicht eklig, einen Finger in den Po zu stecken? Da unser Kot durch den Anus ausgeleitet wird, ekeln sich viele Menschen erst einmal vor analen Entdeckungsreisen. Und klar: im Kot sind viele Bakterien enthalten.

Gewisse Hygienemaßnahmen vor- und nachher sind daher empfehlenswert:

  • Hände/ Toys/ Penis waschen
  • Wenn du möchtest, kannst du medizinische Handschuhe oder ein Kondom für Sextoys benutzen.
  • Du wirst merken: Kot klebt dann in den seltensten Fällen daran, meist ist die Region nach dem Toilettengang wieder sauber.
  • Ganz hygienebewusste und vorspielfreudige Analforscher machen vorher eine Analspülung: körperwarmes Wasser einlaufen lassen, kurz drin behalten, dann rauslaufen lassen.
Tut das nicht weh? Zugegeben: das schnelle rein und raus in den Po, wie man es vielleicht vom Arzt kennt, finden wohl die wenigsten angenehm.

Mit der richtigen Vorbereitung, genug Gleitgel oder Öl und Geduld kann die Analerkundung allerdings eine wunderbare Erfahrung werden. Wie das geht, liest du im nächsten Abschnitt.

G-Punkt-Mann-Stimulation

Tipp Nr. 1: Benutze Gleitmittel

Da der Anus – im Gegensatz zur Vagina – keine eigene Flüssigkeit produziert, ist es sinnvoll, alles, was man einführen will, vorab mit einem Gleitmittel einzuschmieren.

Kokosoel
Geschmeidig und natürlich: das Kokosöl ist ideal als Gleitmittel für eine Prostata-Massage. | Foto: magone / Depositphotos.com

So vermeidest du Verletzungen im Analbereich und Darm.

  • Wenn du Kondome aus Latex verwendest, empfiehlt sich ein Gleitgel auf Wasserbasis (alles andere zerstört das Kondom)
  • Für alles andere sind ein Silikongleitgel oder Kokosöl empfehlenswert – die bleiben länger geschmeidig.

10 Tipps für deine Solo-G-Punkt-Mann-Stimulation

Wenn du dich das erste Mal mit deiner Prostata beschäftigst, ist es hilfreich, das in deinem eigenen Tempo und ganz nach deinen eigenen Vorlieben zu tun – und die kennst du selbst natürlich am besten.

Sex Toys - Analdildos
Sex Toys wie die Analdildos können den Spaß bei der Prostata-Massage noch prickelnder machen! | Foto: Nik_Merkulov / Depositphotos.com

Hier also die Top 10-Tipps für deine Solo-G-Punkt-Erkundung:

  • Um gut an alles ranzukommen, kannst du dich auf den Rücken vor eine Wand legen und die Beine an der Wand aufstellen. So kommst du von vorn mit deinem Mittelfinger, von hinten mit dem Daumen gut an deinen Po ran.
  • Schneide dir vorher die Fingernägel kurz, um Verletzungen zu vermeiden.
  • Alternativ kannst du natürlich auch extra gebogene Analdildos oder -vibratoren benutzen.
  • Beginne damit, mit deinem Finger deinen Anus von außen mit einem Gleitmittel zu massieren und abwechselnd dazu wie gewohnt deinen Penis zu verwöhnen. Während der Massage kannst du den Anus in alle Richtungen dehnen.
  • Wenn du dich dann entspannt fühlst, führe deinen Finger oder Toy langsam ein. Leichter wird es mit genug Gleitgel und einem rhythmischen An- und Entspannen deines Anus.
  • Nimm dir Zeit (genau so wie wenn man eine Frau fingert), dich an das neue Gefühl zu gewöhnen und finde dann deine Prostata.
  • Du kannst über deine Prostata oder an deren Seiten entlangstreichen – finde den Druck, der dir am meisten Lust bereitet und variiere nach Belieben.
  • Am Anfang kann sich ein leichtes Brennen oder das Gefühl, auf Toilette zu müssen, einstellen. Nach einiger Zeit und entsprechender Entspannung geht das aber vorüber und die Lust stellt sich ein.
  • Die meisten Männer stimulieren am liebsten abwechselnd ihren Penis und ihre Prostata.
  • Generell gilt: sei geduldig mit deinem Po und gönn ihm die Zeit, die er braucht, um sich zu entspannen. Wenn du nicht gleich beim ersten Mal reinkommst oder deine Prostata findest, ist das auch völlig OK – dann weißt du schon, worauf du dich beim nächsten Mal freuen kannst.

Mit deine*m Partner*in: Prostatamassage und Analsex

Statt allein deine Prostata zu erkunden, könnt ihr sie natürlich zu zweit erforschen. Dazu gehst du am besten in den Vierfüßlerstand oder du legst dich auf den Rücken und winkelst deine Beine an.

Frau hilft ihrem Partner bei Prostata-Massage
Vor der Prostatamassage empfiehlt sich wieder erst die äußere Anusmassage, stets viel Gleitmittel und ein behutsames Eindringen. | Foto: Tverdohlib.com / Depositphotos.com

Sind die Finger drin, könnt ihr folgende Prostata-Massagegriffe ausprobieren:

  • „Komm-Her-Bewegung“ in Richtung der Prostata
  • Klingeln: Prostata mehrmals drücken und Loslassen (als würde man eine Klingel drücken)
  • Ausstreichen: außen an den Prostatakanten entlangstreichen

Auch hier kombiniert gern wieder die Penis- und Prostatastimulation für ein noch besseres Erlebnis. Durch eine intensive Massage der Prostata könnt ihr auch die Prostata „melken“ – d.h. dass aus dem Penis nach und nach Prostataflüssigkeit, aber kein Sperma austritt.

Natürlich könnt ihr den G-Punkt auch beim Analsex stimulieren – entweder mit einem echten Penis, oder mit einem Strap-on für deine Partnerin. Das nennt sich dann Pegging.

Mann und Frau beim Pegging
Beim Pegging könnt ihr zwischen Dildos und Vibratoren für den Strap-On wählen. Auch hier ist wieder Gleitgel hilfreich. | Foto: IgorVetushko / Depositphotos.com

Egal ob Massage oder Analsex:

Sag deiner*m Partner*in, wie es dir geht, wann du dir das Eindringen wünschst, wie schnell und welcher Druck sich gut anfühlt.

Eine gute Kommunikation hilft euch beiden, Unsicherheiten abzulegen und die neue Erfahrung zu genießen.

G-Punkt-Orgasmus beim Mann: So fühlt er sich an

Egal ob allein oder mit Partner, ob Massage oder Penetration: durch all diese Spielweisen kannst du zum Prostataorgasmus kommen. Für die meisten Männer ist das am leichtesten, wenn sie abwechselnd Penis und Prostata stimulieren.

Männer, die ihn kennen, beschreiben den Prostataorgasmus als mehr nach innen gehend, den ganzen Körper in Wellen erfassend.

Weniger punktuell als den klassischen Ejakulationsorgasmus.

Manchmal wird dabei reine Prostataflüssigkeit durch den Penis ausgestoßen.

Fazit

  • Den meisten Männern ist die Prostata noch unbekannt, kann aber ganz neue Welten der Lust eröffnen.
  • Du kannst sie allein oder mit einem*r Partner*in erforschen und stimulieren – mit Fingern oder speziellen Sextoys.
  • Hilfreich sind in jedem Fall viel Gleitmittel, Geduld und ggf. eine gute Kommunikation mit deiner*m Partner*in.
  • So kannst du vielleicht schon bald deinen ersten Prostataorgasmus genießen.

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben